• Jahreshauptversammlung des Historischen Vereins mit Wahl der Vorstandschaft

    Aula der Korbinianschule, Untere Hauptstraße 31, Montag, 18. Oktober 2021, 19.30 Uhr

    Nach einer langen coronabedingten Pause soll das Vereinsleben mit dem Winterprogramm wieder aufleben. Bitte beachten Sie, dass für alle Veranstaltingen des Historischen Vereins die 3-G-Regel gilt.

    Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung referiert Frau Dipl. Ing. Eva Willberg zum Thema "Restauratorische Vorbereitung der Ausstellungsobjekte für das neue Museum". Das Bild zeigt als Vorgeschmack auf den Vortrag von Frau Willberg den Restaurator Alfons Empl bei der Säuberung der Freisingansicht Inv.Nr. 5422.

    Bildnachweis: Stadtmuseum Freising

  • Veranstaltungen

    Der Verein führt jährlich ein eigenes, zweigeteiltes Veranstaltungsprogramm durch: Das Winterprogramm umfasst in der Regel mehrere Vortragsabende, das Sommerprogramm Führungen und Studienfahrten. Hinzu kommen Sonderveranstaltungen zu Anlässen stadtgeschichtlicher Bedeutung.

    Aktuelles Programm

00

Über uns

1890 gründeten Freisinger Bürger den Historischen Verein.

Sein besonderes Ziel ist es, die Geschichte Freisings in ihrer Vielgestaltigkeit zu beschreiben und zu erforschen, die überkommenen Zeugnisse zu bewahren und die Erkenntnisse an die Öffentlichkeit zu vermitteln.

mehr

Vereinsmitglied werden

Wenn Ihnen Freising und seine Geschichte am Herzen liegen – werden Sie Mitglied!

Der Historische Verein Freising zählt über 600 Mitglieder. Die Leitung liegt bei einem alle drei Jahre neu zu wählenden Ausschuss.

Der jährliche Beitrag beträgt derzeit 20 €. Schüler, Studierende und Auszubildende zahlen 10 €.

Mitglieder erhalten die Bände des „Sammelblattes des Historischen Vereins“ ab dem Zeitpunkt des Eintritts kostenlos. Informationen zu den jeweiligen Sommer- und Winterprogrammen werden regelmäßig zugesandt.

Beitrittserklärung

Stadtmuseum Freising

Stadtmuseum Freising – Sammlung des Historischen Vereins

Das Museum wurde im Entstehungsjahr des Vereins gegründet und befindet sich seit 1965 im Gebäude der Alten Hochschule am Marienplatz (Asamgebäude). Die Bestände wachsen durch Stiftungen und Leihgaben aus der Freisinger Bürgerschaft sowie durch gezielte Ankäufe des Vereins. So gelang es in den letzten Jahren unter anderem, kostbare Stadtansichten und Porträts sowie besondere Zeugnisse des Freisinger Kunsthandwerks des 17. und 18. Jahrhunderts zu erwerben.

Während sich die Sammlung weiterhin im Besitz des Vereins befindet und von ihm gepflegt und erweitert wird, ging die Trägerschaft des Museums im Zuge einer Neugestaltung 2007 an die Stadt Freising über. In gemeinsamer Verantwortung wirken beide Partner zum Wohl dieser bedeutenden kulturellen Freisinger Einrichtung.

Im Zusammenhang der aktuellen Generalsanierung des Asamgebäudes wird das Museum derzeit erneut modernisiert und erweitert.

Zur Internetseite des Museums:

stadtmuseum.freising.de